Unter die Lupe genommen

Honig und Schönheit

Die Wirkung von Honig als Beauty-Booster

Hallo du fleißige Leserin oder Leser 🙂

heute darf ich dir den Blogbeitrag von Gastautorin Maria Francese präsentieren. Hier dreht sich alles um Honig und Schönheit. Am Ende gibt es dann sogar noch 3 DIY-Rezepte.

Viel Spaß also beim Lesen und Anwenden

Liebe Grüße
Hanna

Ps: Lass gerne eine Nachricht da.

Das flüssige Gold der Bienen

Bereits Kleopatra hatte das flüssige Gold der Bienen für sich entdeckt. Sie war bekannt dafür, sich gerne in Eselsmilch und Honig zu baden. Und seien wir ehrlich, was gut genug für die letzte ägyptische Königin war, ist sicherlich auch gut genug für uns.

Honig gilt also seit je her als natürliches Schönheitsmittel und wird auch heute noch gerne verwendet. Egal ob als DIY oder in der Beauty-Industrie, aktuell erlebt das flüssige Gold wieder ein richtiges Hoch. Dabei ist der Honig ein richtiger Allrounder hinter dem sich auch viele Geschichten und Mythen verbergen.

Egal in welcher Form wir den Honig verwenden, dank der enthaltenen Lipide und Aminosäuren lässt er uns in neuem Glanz erstrahlen. Und mal ehrlich was wünscht man sich mehr? Man riecht gut und strahlt. Haare und Körper profitieren von dem flüssigen Gold der Bienen. Es ist als natürliches Schönheitsmittel vielseitig anwendbar.

Übrigens: 

In unseren Küchenschränken steht ein weiteres natürliches Beautyprodukt. Wer sich mit natürlichen Hausmitteln beschäftigt, weiß garantiert von was hier die Rede ist.

Viele von euch haben es sicher bereits vermutet: Natürlich ist es Olivenöl, es ist reich an Omega-3-Fettsäuren, Vitamin E und essenziellen Aminosäuren, diese Helfen u.a. bei der Zellgenerierung.

Zusätzlich enthält Olivenöl Oleuropein, welcher das Haarwachstum fördert. D.h. das Öl bringt eure Haut und Haare zum strahlen und unterstützt auch von innen.

Wieso also nicht zwei der ältesten Schönheitsmittel verbinden? Hättet ihr gedacht, dass jeder von uns zwei der ältesten und effektivsten Schönheitshelfer aus der Natur in der Küche stehen haben?

Am Ende dieses Blogartikels findet ihr einige Anregungen und Ideen für DIY. Ihr werdet sehen, mit wenig Aufwand lassen sich Haarmasken, Lippenbalsam etc. selbst machen.

Das ist nicht nur gut für die Umwelt und den eigenen Geldbeutel, sondern vor allem auch für die eigene Gesundheit, da wir auf chemische Produkte verzichten. Viel falsch machen könnt ihr auch nicht, ihr solltet nur unbedingt darauf achten, dass ihr regionalen Honig kauft.

So geht ihr auf Nummer sicher, dass die gesundheitsfördernden Stoffe im Honig weiterhin enthalten bleiben und die Schad- und Giftstoffe nicht enthalten sind.

Die Wirkung von Honig ist also schon längst kein Geheimnis mehr, d.h. egal ob Frau oder Mann wir kennen nun das Geheimnis hinter Kleopatras Schönheit und können so unseren persönlichen Cäsar verführen.

Habt ihr noch Ideen / Tipps / Tricks was das Thema betriff? Dann hinterlasst uns gerne einen Kommentar oder folgt uns auf Instagram. Gerne dürft ihr uns auch bei euren DIY verlinken. Wir sind immer gespannt und neugierig was andere mit dem flüssigen Gold der Bienen machen

Bildquelle: Unsplash / Fotografen: Averie Woodard, Florencia Potter, Heather Barnes, Lexie Janney, Morgen Alley, Priscilla Du Preeze, Roberta Sorge, Alexander Mils

Hier findet ihr ein paar Anregungen und Ideen

DIY – Haarkur

  1. 3 Esslöffel Olivenöl & 2 Esslöffel Honig zu einer glatten Substanz mischen*
  2. die Maske in das trockene Haar verteilt
  3. ich empfehle eine Einwirkzeit von 3-5 Stunden
  4. Gründlich, seeehr gründlich ausspülen
  5. Voilà Glänzende Haare genießen

*Variiert nach Länge und Dicke eurer Haare.

DIY – Badezusatz

  1. 90g grobes natürliches Meersalz, 1 Teelöffel Natron, 1/4 Teelöffel Kurkuma mischen
  2. 1 Teelöffel Honig mit 1 Teelöffel Kokos- oder Mandelöl bei geringer Hitze schmelzen lassen
  3. Dann die Mischung zusammen mit 3 Tropfen ätherischer Öle zu dem Salz hinzugeben und mischen
  4. Alles einige Stunden stehen lassen und dann in die gewünschten Gefäße geben

Macht sich auch super als Geschenk. 

DIY – Lippenbalsam

  1. 10ml Jojobaöl und 8g Bienenwachs in ein Glas geben und im Wasserbad erwärmen
    (Das Wachs muss vollständig geschmolzen sein)
  2. 10g Kakaobutter hinzufügen und ebenfalls vollständig schmelzen lassen
  3. Einige Tropfen erkalten lassen und die Konsistenz testen
    (Diese könnt ihr mit Jojobaöl oder Bienenwachs korrigieren)
  4. Glas aus dem Wasserbad nehmen und 20g Honig unterrühren
  5. Den noch flüssigen Lippenbalsam in Tiegel füllen und unter ständigem Rühren die Masse abkühlen lassen
5/5

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.